Retail-Areal Dietikon Jobs Kontakt
101

Retail-Areal
Dietikon

Nutzungsart
Verkauf / Gewerbe / Büro / Kultur + Freizeit
Arealgrösse
38’600 m²
Nutzfläche
38’200 m²
Baumasse
280’000 m³
Mietangebot
Kontakt

Das Areal in Dietikon ist direkt über einen Autobahnanschluss erreichbar und befindet sich im Industriegebiet Silbern. Das Gelände wird zudem von einer städtischen Buslinie im Viertelstundentakt bedient.

Arealübersicht

Das Gesamtareal besteht aus unterschiedlichen Gebäudetypen, die über die Jahre hinweg zum Teil erweitert wurden. Parkplätze stehen ausreichend zur Verfügung, sowohl in der Tiefgarage als auch im Aussenbereich. Entlang der Riedstrasse verlaufen Bahngeleise, welche auf die ehemalige rein industrielle Nutzung hinweisen. Um den Bereich vor den Geschäftseinheiten für Passanten und Kunden attraktiver zu gestalten, werden die Geleise entfernt. Neu sollen mehr Sitzgelegenheiten mit Begrünung den Fussweg verschönern.

Alle Flächen liegen in der Industriezone mit Zulassung für Handel und Dienstleistung.

Standort

Die Gemeinde Dietikon liegt in der Agglomeration Zürich und zählt rund 24’900 Einwohner. Sie zeichnet sich durch ihre zentrale Lage im Wirtschaftsraum Zürich aus und bildet einen wichtigen Knotenpunkt für den Regional- und Individualverkehr. Dabei ist das Industriegebiet Silbern der wichtigste Arbeitgeber der Stadt Dietikon. In einem Perimeter von 10 bzw. 20 Minuten Fahrzeit rund um Dietikon leben 54’000 respektive 284’000 Einwohner. Von Dietikon aus können innerhalb einer Stunde mit dem Auto 1’300’000 Einwohner und rund 711’000 Beschäftigte in der Schweiz erreicht werden. Seit 2001 ist die Anzahl Arbeitsplätze in Dietikon um 8.2% gestiegen.

Rund 13% der Beschäftigten sind im Grosshandel tätig. Die Region Limmattal, in der Dietikon liegt, weist für 2013 und 2014 einen positiven Firmenwanderungssaldo auf. Dietikon gilt als Gemeinde mit exzellenter Standortqualität für Büronutzung sowie für Verkaufsflächen. Das Industriegebiet wird von einer städtischen Buslinie im Viertelstundentakt bedient. Eine ausreichende Zahl von Parkplätzen ergänzt die gute Erreichbarkeit und ermöglicht Mietern wie auch Kunden eine angenehme Anreise. Die ansässigen Firmen bieten zahlreiche Arbeitsplätze, aber auch Einkaufsmöglichkeiten für Anwohner und Pendler.

Retail-Areal Retail-Areal

Fakten

Das HIAG Areal in Dietikon bildet den Auftakt zum Gebiet Silbern und liegt in unmittelbarer Nähe zu den Autobahnen A1 und A3. An der Riedstrasse befindet sich eine Bushaltestelle und auf dem Areal stehen ausreichend Kundenparkplätze zur Verfügung.

Büro
2’800 m²
Gewerbe
1’300 m²
Verkauf
25’000 m²
Freizeit + Kultur
6’400 m²
Lager
2’700 m²
Parkplätze
550
Arealgrösse
38’600 m²
Bauzone
Industriezone
Baumassenziffer
280’000 m³
15 min

Taktung Bus (Bahnhof Dietikon nach Silbern)

550

Parkplätze

Vision

Das Retail-Areal befindet sich am Eingang zum Industriegebiet Silbern-Lerzen-Stierenmatt (SLS) der Stadt Dietikon. Diverse namhafte Unternehmen des Detailhandels, die sich einer grossen Beliebtheit erfreuen, besiedeln das Gelände als langjährige Mieter.

Das erhöhte Verkehrsaufkommen zwang die Stadt Dietikon zu Massnahmen, welche sich im kantonalen Gestaltungsplan für das Gebiet Silbern gebündelt wiederfinden. Darunter fällt der Ansatz, den Verkauf auf ein kleineres Teilgebiet zu reduzieren. Die Parzellen des HIAG Areals gehören dazu. Somit liegt der Fokus auf dem Erhalt und der Ergänzung des bestehenden Retailangebots. Um den Aufenthalt entlang der unterschiedlichen Verkaufseinheiten angenehmer zu gestalten, ist ein Refreshing geplant. Vorgesehen sind Sitzplätze und Ruhezonen sowie eine neue Bepflanzung. Die Umsetzung erfolgt noch 2015.

Geschichte

Die Flächen des heutigen Retail-Areals in Dietikon waren bis 1982 unbebaut.

  • 1980 erfolgte eine Gemeindeabstimmung. Vorgelegt wurde der Erwerb der Industrieparzelle Kat.-Nr. 9700/11’907 m² an der Riedstrasse durch die Firma HOLZCO Schalungstechnik AG.
  • 1982 konnten die Bauten der HOLZCO Schalungstechnik AG fertiggestellt und in Betrieb genommen werden.
  • Ebenso siedelte sich hier der HIAG Handel mit Lagerflächen an.
  • Aus Rentabilitätsgründen wurde das Lager jedoch an diesem gut erschlossenen Standort aufgelöst und verlegt, damit die Fläche einer besser geeigneten Nutzung zugeführt werden konnte.
  • 1984 wurde LIPO an dieser Stelle Mieter. Damit wurde der Grundstein für Retailmieter auf diesem Areal gelegt.
  • 1999 folgte Media Markt als Mieter.
  • Die Firma HOLZCO als wirtschaftlich wichtiges Unternehmen blieb bis im Jahr 2002 vor Ort. Doch längst war die vorhandene Fläche zu eng geworden. So konnte ein LKW ausschliesslich rückwärts zur Anlieferung anfahren. Zudem war die Eisenbahn nicht mehr in Betrieb. Ein Ortswechsel zwang sich zunehmend auf.
  • Athleticum konnte als Mieter für die frei werdenden Flächen gewonnen werden.
  • Heute erfreut man sich eines sehr guten, sich ergänzenden Mix an Mietern und verleiht dem Areal mit einem Umgebungs-Refreshing mehr Qualität für die Kunden und Mitarbeiter der ansässigen Firmen.

Ausgewählte Nutzer

Das Retail-Areal Dietikon besteht heute aus einem vielseitigen Mix von Mietern aus dem Einzelhandel.

Athleticum Sportmarkets AG
seit 2002

Die athleticum Sportmarkets AG ist ein Gesamtanbieter mit einem Sortiment von rund 60’000 Artikeln. Das Tochterunternehmen der Maus-Frères Gruppe (Genf) wurde 1995 gegründet und betreibt über 20 Filialen in der ganzen Schweiz sowie einen Online Shop. Jede Filiale verfügt über eine eigene Servicewerkstatt, in der alle Sportgeräte aus dem athleticum-Sortiment gewartet werden.

Fressnapf Schweiz AG
seit 2000

Von Tierfutter, Zubehör und Spielzeug bis zur Schwimmweste für Hunde. Schon beim ersten Fressnapf-Markt konnten Tierfreunde Nützliches und Originelles für ihre Haustiere finden. Der durchschlagende Erfolg dieses ersten Marktes, der 1990 in Erkelenz (Deutschland) eröffnet wurde, legte den Grundstein für die Fressnapf Tiernahrungs GmbH als heute grösste Fachhandelskette für Tiernahrung und -zubehör in Europa. Eine riesige Auswahl an Produkten, beste Fachberatung und das zu tiefen Preisen. Fressnapf Schweiz wurde 1998 gegründet und umfasst 48 Fachmärkte in der ganzen Schweiz. Geplant sind weitere Eröffnungen an kundenfreundlichen Standorten.

LIPO Einrichtungsmärkte AG
seit 1984

Die LIPO Einrichtungsmärkte AG zählt zu den 7 grössten Schweizer Möbelhäusern. LIPO bietet unter einem Dach alles, was es zum Wohnen braucht. Die Qualität der Produkte und ein überdurchschnittlicher Service stehen dabei neben dem stets tiefsten Preis im Fokus der Geschäftsphilosophie.

Media Markt
seit 1999

Mehr als 600 Märkte in weltweit 15 Ländern mit Verkaufsflächen von bis zu 10’000 Quadratmetern und einem Sortiment von durchschnittlich 45’000 Artikeln – das sind die Eckdaten eines Handelsunternehmens, dessen aussergewöhnliche Wachstumsdynamik die Branche seit mehr als 30 Jahren in Atem hält.

OTTO’S AG
seit 1999

In den 80er-Jahren legte Otto Ineichen mit einer visionären Geschäftsidee und einer gehörigen Portion Mut den Grundstein für eine einzigartige Erfolgsgeschichte. Nach einem vielversprechenden Start wandelte sich das Unternehmen von OTTO’S Schadenposten in OTTO’S Warenposten und schliesslich in OTTO’S. Heute sind schweizweit rund 1’800 Mitarbeitende in über 100 Filialen beschäftigt. Heute ist das innovative Familienunternehmen ein Paradies für Schnäppchenjäger.

Reno Schuh AG
seit 1991

Die Reno Schuh GmbH ist ein deutsches Unternehmen im Schuhhandel mit zahlreichen Schuhfilialen. Aktuell ist Reno in über 20 Ländern vertreten. Gegenstand des Unternehmens ist die Beschaffung und der Verkauf von Schuhen im mittleren Preissegment. 1997 verlagerte das Unternehmen den Schwerpunkt vom Versandhandel auf das Filialgeschäft. Heute gehört das Unternehmen zur fusionierten Hamm-Reno-Group (HR Group) in Osnabrück.

Kontakt/Download/Links

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Unser Portfoliomanagement liefert Ihnen gerne ergänzende Informationen zum Retail-Areal Dietikon sowie zu weiteren Industriearealen.