Medienmitteilungen

zurück

Erneut Rekordergebnis für HIAG im Geschäftsjahr 2018

Publiziert: 18. März 2019

Medieninformation

Erneut Rekordergebnis für HIAG im Geschäftsjahr 2018

  • Unternehmensergebnis um 5,9% gesteigert
  • Vereinnahmter Liegenschaftsertrag nahm um 4,3% zu
  • Annualisierter Liegenschaftsertrag um 8,6% ausgebaut
  • Durchschnittliche Restmietdauer auf 9,7 Jahre verlängert
  • Immobilienportfolio auf CHF 1,49 Mrd. vergrössert
  • Dividende auf CHF 3.90 je Aktie angehoben

 

Basel, 18. März 2019 – HIAG erzielte im Geschäftsjahr 2018 mit CHF 60,9 Mio. (Vorjahr: CHF 57,5 Mio.) einen neuen Ergebnisrekord. Der annualisierte Liegenschaftsertrag wurde deutlich gesteigert. Die durchschnittliche Restmietdauer nahm erneut zu und die Entwicklungspipeline wurde mit strategischen Zukäufen ausgebaut. HIAG Data hat das Angebot fokussiert und Ende 2018 mit der Absichtserklärung, gemeinsamen mit der Schweizer Finanzplatzinfrastrukturanbieterin SIX einen Secure Swiss Cloud Service zu lancieren, einen wichtigen Meilenstein gesetzt. Vor dem Hintergrund dieser positiven Entwicklung und des guten Ergebnisses mit einer Nachsteuerrendite von 8,0% schlägt der Verwaltungsrat der ordentlichen Generalversammlung der HIAG Immobilien Holding AG vom 11. April 2019 eine gegenüber dem Vorjahr um 2,6% höhere Dividende von CHF 3.90 je Aktie (Vorjahr: CHF 3.80) vor.

 

Jahresgewinn erneut gesteigert

HIAG hat den vereinnahmten Liegenschaftsertrag gegenüber dem Vorjahr um 4,3% auf CHF 58,2 Mio. (Vorjahr: CHF 55,8 Mio.) gesteigert. Im Like-for-Like-Vergleich (vor Zukäufen) betrug die Zunahme gegenüber der Vorjahresperiode 0,7%. Der annualisierte Liegenschaftsertrag stieg um 8,6% auf CHF 60,9 Mio. (Vorjahr: CHF 56,1 Mio.). Die Neubewertungen leisteten mit insgesamt CHF 76,4 Mio. (Vorjahr: CHF 33,3 Mio.) einen substanziellen Beitrag zum guten Ergebnis 2018 der HIAG. Der deutlich höhere Beitrag der Neubewertungen begründet sich hauptsächlich mit neuen, langfristigen Vertragsabschlüssen, strategischen Akquisitionen und Entwicklungserfolgen. Auch der Verkauf der letzten Papiermaschinen der Papieri in Biberist trug mit CHF 4,1 Mio. positiv zum Ergebnis bei. Die Fokussierung des Geschäftsmodells von HIAG Data im Geschäftsjahr 2018 führte zu einer Verlängerung der Investitionsphase und zu Wertberichtigungen auf Investitionen bei HIAG Data in der Höhe von CHF 16,5 Mio. Trotz eines negativen Ergebnisbeitrags der HIAG Data von CHF 39,1 Mio. (Vorjahr: CHF 4,3 Mio.) erzielte HIAG im Geschäftsjahr 2018 mit einer Zunahme um 5,9% auf CHF 60,9 Mio. (Vorjahr: CHF 57,5 Mio.) erneut ein Rekordergebnis. Der Gewinn je Aktie nahm um 6,3% auf CHF 7.60 (Vorjahr: CHF 7.15) zu. Der Gewinn auf EPRA-Basis (European Public Real Estate Association) betrug CHF 34,2 Mio. (Vorjahr: CHF 37,4 Mio.).

 

Weiterhin solide Finanzierungsstruktur

Im Geschäftsjahr 2018 verstärkte HIAG die Finanzierungsstruktur mit der erfolgreichen Platzierung einer vierten festverzinslichen Anleihe im Volumen von CHF 125 Mio. mit einem Coupon von 1,0% und einer Laufzeit von 4 Jahren. Weiterhin liegt der durchschnittliche Zinssatz für die Finanzverbindlichkeiten bei tiefen 0,9% (31.12.2017: 1,0%). Die Loan-to-Value ratio (LTV) betrug zum Stichtag, 31. Dezember 2018, 43,4% (31.12.2017: 37,0%). Die gewichtete durchschnittliche Restlaufzeit des Fremdkapitals ging auf 2,8 Jahre (31.12.2017: 3,6 Jahre) zurück. Mit einem Eigenkapital (NAV) von CHF 784,9 Mio. (31.12.2017: 760,5 Mio.) verfügt HIAG unverändert über eine solide Eigenkapitalquote von 49,1% (31.12.2017: 54,4%) und 54,2% (31.12.2017: 59,7%) auf EPRA-Basis.

 

Durchschnittliche Restmietdauer signifikant erhöht

Die mittlere gewichtete Restmietdauer stieg 2018 erneut deutlich von 7,9 auf 9,7 Jahre. Dazu beigetragen haben unter anderem der langjährige Baurechtsvertrag mit Stadler Rail in St. Margrethen, die Sale-and-Lease-Back-Transaktionen mit langfristigen triple-net Mietverträgen in Brunegg, Goldach und Pratteln sowie die Wiedervermietung des ehemaligen Rekrutierungszentrums in Windisch an die Stiftung FARO mit einer Laufzeit von 25 Jahren. In Cham wurde der Leerstand im Bestandesgebäude markant reduziert auf 10,2% (zum Börsengang: 66,8%). Weiter ging in der zweiten Jahreshälfte der Leerstand im Vergleich zum ersten Semester zurück, insbesondere auch aufgrund von Vermietungserfolgen bei älteren Leerständen: Die Leerstandsquote inkl. Entwicklungsliegenschaften betrug 2018 wie im Vorjahr 14,3%.

 

Immobilienportfolio und Entwicklungspipeline ausgebaut

Ende 2018 bestand das gesamte Immobilienportfolio aus 114 Liegenschaften mit einer Bewertung von CHF 1,49 Mrd. Die EPRA-Nettorendite lag bei 3,8% (31.12.2017: 4,1%). Mit den Sale-and-Lease-Back-Akquisitionen in Brunegg, Goldach und Pratteln ist die mittelfristige und langfristige Entwicklungspipeline um drei attraktive, sehr gut erschlossene Standorte erweitert worden. Sie stärken mit CHF 5,9 Mio. jährlich über eine Vertragslaufzeit von je 15 Jahren den annualisierten Liegenschaftsertrag langfristig und verfügen alle über mittel- und langfristiges Entwicklungspotenzial. In Brunegg ist die Planung einer Erweiterung des Hochregallagers mit dem bestehenden Mieter bereits weit fortgeschritten. In Goldach wird auf dem rund 63'000 m2 umfassenden Areal der Neubau einer Halle vorangetrieben, die nach Fertigstellung bereits für 15 Jahre vermietet sein wird. Und in Pratteln zeichnet sich ab, dass sich die industrielle Nutzung des Areals im letzten Zyklus befindet und das derzeitige Industriegebiet um den Bahnhof langfristig zum Zentrumsareal mit rund 50'000 m2 Büro- und Wohnraum umgenutzt werden kann.

 

Erfolgreiche Arealentwicklung

Die Umnutzung des Walzmühle Areals in Frauenfeld, wo in drei Etappen 39 Wohneinheiten und 2'300 m2 Bürofläche entstehen, ist weitgehend abgeschlossen. Im Februar 2019 wurde die Aufrichte gefeiert. Bereits sind die Gewerbeflächen weitgehend vermietet. Für die Wohnungen wurden neun Monate vor Fertigstellung die ersten Mietverträge unterzeichnet. Die Nahversorgung wird mit dem Einzug des Cafés «Werk 3» der Frauenfelder Bäckerei-Konditorei Stähli mit über 50 Sitzplätzen und einer Abholtheke gewährleistet. Auf dem Papieri Areal in Biberist ist nach dem Verkauf der letzten Papiermaschine der Weg frei, die Gebäudeflächen schrittweise nutzbar zu machen und mit HIAG Data die Infrastruktur für Geschäftsmodelle der vierten industriellen Revolution zu schaffen. Ende 2018 umfasste das Entwicklungsportfolio rund 50 Projekte mit insgesamt 639‘000 m2 Nutzfläche und einem erwarteten Investitionsvolumen für diese Projekte von CHF 1,8 Mrd. Davon sollen in den nächsten drei Jahren sieben Entwicklungsprojekte mit einer Nutzfläche von rund 40‘000 m2 und einem Investitionsvolumen von gegen CHF 93 Mio. in Angriff genommen werden. Im Jahr 2019 wird in Meyrin die Umnutzung des Bestandesgebäudes über rund 9'000 m2 fertiggestellt. Und auf dem Areal in Neuchâtel eröffnet die Migros im zweiten Quartal 2019 neue Verkaufsflächen.

 

Strategische Fokussierung bei HIAG Data

HIAG Data wurde durch HIAG lanciert, um das Arealportfolio in Bezug auf das Lagekriterium «Digitale Erschliessung» als Prime-Lage zu positionieren. Diese Strategie trägt bereits erste Früchte auf den Arealen in Meyrin, Biberist und Diesbach und soll schrittweise auf das ganze Portfolio ausgedehnt werden. Parallel dazu eröffnen sich für HIAG Data Möglichkeiten, die weit über die Immobilienstrategie hinausgehen. Der Einsatz von Cloud-Lösungen und damit von transaktionsbasierter Software ermöglicht industrieunabhängig attraktive neue Geschäftsmodelle. Um die Grundlage zu schaffen, dass Unternehmen mit einem sehr hohen Anspruch an Datensicherheit, Datenunabhängigkeit und Datenverfügbarkeit diesen Wandel schneller bewältigen können, haben die Schweizer Finanzplatzinfrastrukturanbieterin SIX und HIAG Data im Dezember 2018 bekanntgebeben, dass sie beabsichtigen, gemeinsam Secure Swiss Cloud Services zu entwickeln und zu vertreiben. SIX und HIAG Data schaffen damit die Basis für ein cloudbasiertes Ökosystem für den Schweizer Finanzmarkt. Um das Wachstumspotenzial der HIAG Data nicht durch die Immobilienstrategie zu beschränken, will HIAG die Voraussetzung schaffen, dass weitere Investitionen in das Geschäftsmodell der HIAG Data für Drittinvestoren und unabhängig von HIAG möglich werden.

 

Dividendenantrag

Der Verwaltungsrat beantragt der ordentlichen Generalversammlung der HIAG Immobilien Holding AG vom 11. April 2019 die Ausschüttung einer Dividende für das Geschäftsjahr 2018 von CHF 3.90 je ausstehende Aktie. Das entspricht einer Rendite von 3,35% bezogen auf den Aktienkurs Ende des Geschäftsjahrs 2018. Die Ausschüttung soll einerseits aus dem Bilanzgewinn und anderseits mit einem für Privatpersonen mit Wohnsitz in der Schweiz steuerfreien Anteil aus der Auflösung von Kapitaleinlagereserven von CHF 1.73 je ausstehende Aktie erfolgen.

 

Ausblick

Die Schweiz verfügt über eine hervorragende Ausgangslage, sich in der dynamischen Entwicklung neuer Geschäftsmodelle als ähnlich attraktives Umfeld zu positionieren, wie es Silicon Valley in den letzten zwanzig Jahren war, jedoch mit einer eigenen Schweizer DNA. HIAG will an vorderster Front diese Entwicklung mitprägen und mit ihrem Arealportfolio zu dieser Entwicklung beitragen. Mit den Initiativen in Meyrin, Biberist und Diesbach sowie dem Aufbau von HIAG Data wurde dazu eine ausgezeichnete Ausgangslage geschaffen. Aufgrund der jüngsten Akquisitionen und der anstehenden Fertigstellungen von Entwicklungsprojekten strebt HIAG im Geschäftsjahr 2019 eine weitere Steigerung des vereinnahmten Liegenschaftsertrags an. Zudem soll die angekündigte Partnerschaft zwischen SIX und HIAG Data im Verlauf der nächsten Monate konkretisiert werden.

 

HIAG ausgewählte Kennzahlen

Geschäftsjahr

 

2018

2017

Liegenschaftsertrag

CHF Mio.

58,2

55,8

Annualisierter Liegenschaftsertrag

CHF Mio.

60,9

56,1

Wertänderung aus Neubewertung der Immobilienanlagen

CHF Mio.

76,4

33,3

Ergebnis vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Amortisationen (EBITDA)

CHF Mio.

104,3

73,1

Ergebnis vor Steuern (EBT)

CHF Mio.

70,3

66,6

Unternehmensergebnis

CHF Mio.

60,9

57,5

Stichtag

 

31.12.2018

31.12.2017

Flüssige Mittel

CHF Mio.

34,5

38,9

Immobilienbestand

CHF Mio.

1'488,2

1'282,6

Eigenkapital (NAV)

CHF Mio.

784,9

760,5

Eigenkapitalquote

%

49,1

54,4

LTV Ratio

%

43,4

37,0

Bilanzsumme

CHF Mio.

1’599

1’398

Geschäftsjahr

 

2018

2017

Geldfluss aus operativer Geschäftstätigkeit inkl. Verkauf Promotion

CHF Mio.

40,1

62,1

Leerstandquote

%

14,3

14,3

Gewinn pro Aktie (EPS)

CHF

7.60

7.15

Gewinn pro Aktie vor Wertänderung vor Beitrag HIAG Data

CHF

2.70

3.54

Anzahl Aktien für die Berechnung des Gewinns pro Aktie

Aktien

8'023’893

8'035’289

Ausschüttung pro Aktie(1)

CHF

3.90

3.80

Payout Ratio(2)

%

145

107

Barrendite(3)

%

3,35

3,14

NAV pro ausstehende Aktie vor latenten Steuern

CHF

108.55

103.67

NAV pro ausstehende Aktie nach latenten Steuern

CHF

98.18

94.50

Anzahl Aktien für die Berechnung des NAV pro Aktie

Aktien

7'994'062

8'047'629

 

(1) Antrag an die ordentliche Generalversammlung vom 11. April 2019 für das Geschäftsjahr 2018: Ausschüttung aus den Reserven aus Kapitaleinlagen und aus dem Bilanzgewinn.

(2) Ausschüttung pro Aktie im Verhältnis zum Gewinn vor Wertänderung vor Beitrag HIAG Data. Die Berechnung der Payout-Ratio wurde im Berichtsjahr geändert und das Vorjahr wurde angepasst. Die Payout Ratio berechnet mit dem Gewinn ohne nicht geldwirksame Steueraufwände belief sich auf 101.9% per 31. Dezember 2018.

(3) Ausschüttung pro Aktie im Verhältnis zum Aktienkurs zum Periodenende.

 

Geschäftsbericht 2018

Der Geschäftsbericht 2018 von HIAG ist online auf www.annualreport.hiag.comverfügbar, die Präsentation auf www.hiag.com.

 

Medienkonferenz

Am Montag, 18. März 2019, 9.00 Uhr werden Martin Durchschlag, CEO, und Laurent Spindler, CFO, im Rahmen einer Medienkonferenz das Geschäftsjahr 2018 erläutern. Die Präsentation findet im Konferenzbereich des Restaurants Au Premier im Hauptbahnhof Zürich (Raum Bernina) statt.

Die Medienkoferenz kann unter folgendem Link live verfolgt werden:
https://78449.choruscall.com/dataconf/productusers/hiag/mediaframe/28764/indexl.html

Eine Aufzeichnung der Medienkonferenz steht unter folgendem Link zur Verfügung:
https://78449.choruscall.com/dataconf/productusers/hiag/mediaframe/28764/indexl.html

 

Ordentliche Generalversammlung

Die ordentliche Generalversammlung der HIAG Immobilien Holding AG findet am Donnerstag, 11. April 2019, 10:00 Uhr (Türöffnung 9:00 Uhr) in der P9-Halle auf dem Papieriareal in Biberist statt. Die Einladung wird den stimmberechtigten Aktionären per Post zugestellt sowie im Schweizerischen Handelsamtsblatt (SHAB) und auf www.hiag.com publiziert.

 

Agenda

11. April 2019

Ordentliche Generalversammlung

2. September 2019

Publikation Halbjahresbericht 2019

 

Kontakt

Martin Durchschlag

Chief Executive Officer

T +41 61 606 55 00

martin.durchschlag@hiag.com

Laurent Spindler

Chief Financial Officer

T +41 61 606 55 00

laurent.spindler@hiag.com

 

HIAG Immobilien Holding AG

Aeschenplatz 7

4052 Basel

T +41 61 606 55 00

investor.relations@hiag.com

www.hiag.com