Medienmitteilungen

zurück

HIAG nach erfolgreichem Geschäftsjahr auf Kurs

Publiziert: 15. März 2021

Medieninformation

HIAG nach erfolgreichem Geschäftsjahr auf Kurs

•  Konzernergebnis erreicht CHF 55,2 Mio.

•  Annualisierter Liegenschaftsertrag um 2,2% ausgebaut

•  Leerstand um 3,0 Prozentpunkte auf 13,2% reduziert

•  Komfortable Restmietdauer (Wault) von 7,9 Jahren

•  Immobilienportfolio auf CHF 1,64 Mrd. ausgebaut

•  Eigenkapitalquote auf 45% angehoben

•  Ausschüttung von CHF 2.30 je Aktie

Basel, 15. März 2021 – Im Geschäftsjahr 2020 zeigten sich die Stärken des breiten Branchen- und Mietermixes von HIAG. Alle Immobilienprojekte konnten erfolgreich vorangetrieben werden. Die Leerstandsquote nahm deutlich ab auf 13,2%, und der annualisierte Liegenschaftsertrag stieg auf CHF 60,0 Mio. Mit einem Konzerngewinn von CHF 55,2 Mio. wurde ein solides Ergebnis erzielt. HIAG ist auf Kurs und gut aufgestellt, um im Branchenvergleich überdurchschnittlich zu wachsen. Der Verwaltungsrat schlägt der Generalversammlung vom 22. April 2021 eine Ausschüttung von CHF 2.30 pro ausstehende Aktie vor, je hälftig aus Reserven aus Kapitaleinlagen und als ordentliche Dividende.

 

Erfreuliche Entwicklung des Immobiliengeschäfts

HIAG hat im Geschäftsjahr 2020 die angepeilten Ziele erreicht. Der annualisierte Liegenschaftsertrag stieg um 2,2% auf CHF 60,0 Mio. (2019: CHF 58,7 Mio.). Der vereinnahmte Liegenschaftsertrag betrug CHF 59,7 Mio. (2019: CHF 61,4 Mio.); im Rückgang um 2,7% zeigt sich hauptsächlich der Einfluss des Konkurses der Rohner AG Pratteln sowie des Wegzugs von Decathlon in Dietikon. Die Nettorendite der Mieteinnahmen aus dem Bestandesprotfolio entsprach 3,4%. Neue Vertragsabschlüsse, Fortschritte bei den Projektentwicklungen und eine Akquisition ermöglichten einen positiven Effekt aus Neubewertungen von insgesamt CHF 27,0 Mio., nach einem Minus von CHF 16,0 Mio. im Vorjahr hauptsächlich als Folge des Konkurses der Rohner AG Pratteln. HIAG erzielte im Berichtsjahr trotz nachlaufender Betriebskosten im Zusammenhang mit der Sanierung des Areals in Pratteln und der Restrukturierung von HIAG Data ein solides Konzernergebnis von CHF 55,2 Mio. (2019: CHF -70,7 Mio.). Der Gewinn pro Aktie (EPS) entsprach CHF 6.82 (2019: CHF -8.85). Vor Neubewertungen und latenten Steuern betrug der Gewinn CHF 32,6 Mio. (2019: Verlust von CHF 69,1 Mio.). Die Leerstandsquote im Gesamtportfolio wurde deutlich um 3,0 Prozentpunkte auf 13,2% reduziert. Im Bestandesportfolio betrug die Leerstandsquote 13,0% (2019: 16,6%). Die durchschnittliche Restmietdauer von 7,9 Jahren (2019: 8.9 Jahre) – ohne Berücksichtigung bereits abgeschlossener Mietverträge für bestehende Bauprojekte – ist weiterhin komfortabel. Der Wert des Gesamtportfolios mit 116 Liegenschaften stieg per Ende 2020 auf CHF 1,64 Mrd. (2019: 1,57 Mrd.). Der gewichtete durchschnittliche Diskontierungssatz für das Gesamtportfolio sank leicht auf 3,73% (2019: 3,94%).

 

Geringer Ergebniseinfluss der Pandemie

Der breite Branchenmix mit einer diversifizierten Mieterstruktur sowie der Fokus auf Logistik-, Industrie- und Gewerbemieter, das aktive Portfoliomanagement und die grosse Mieternähe des Bewirtschaftungsteams ermöglichten es, die direkten Auswirkungen der Pandemie auf das Ergebnis 2020 mit CHF 0,3 Mio. des vereinnahmten Liegenschaftsertrags bzw. 0,4% des annualisierten Liegenschaftsertrags tief zu halten. Insgesamt gewährte HIAG Mietzinserlasse in der Höhe von gegen CHF 0,1 Mio. Zudem wurde das Ergebnis im Zusammenhang mit den Ende 2020 von den Behörden angeordneten Massnahmen mit CHF 0,2 Mio. belastet. Weiter gewährte HIAG knapp CHF 0,1 Mio. an Mietzinsstundungen. Die ausstehenden Mietzinsforderungen im Zusammenhang mit den behördlich verordneten Einschränkungen entsprachen Ende 2020 rund CHF 0,5 Mio., die mehrheitlich mit Mietzinsgarantien gesichert sind.

 

Verbesserte Kapitalstruktur

Die Eigenkapitalquote stieg auf 45,0% (2019: 41,3%). Der Belehnungsgrad (LTV) ging zurück auf 48,7% (2019: 51,4%). Die gewichtete durchschnittliche Laufzeit des Fremdkapitals war 2,0 Jahre (2019: 2,7 Jahre). Der durchschittliche Zinssatz für die Finanzverbindlichkeiten blieb mit 0,9% (2019: 0,9%) auf dem tiefen Niveau des Vorjahrs.

 

Dividendenantrag

Der Verwaltungsrat schlägt den Aktionären eine Ausschüttung für das Geschäftsjahr 2020 von CHF 2.30 je ausstehende Aktie vor (Ex-Datum: 26. April 2021, Valuta: 29. April 2021), entsprechend einer Rendite von 2,1% auf den Aktienkurs per Ende 2020. Die Ausschüttung an die Aktionäre soll je hälftig aus den Reserven aus Kapitaleinlagen (ohne Verrechnungssteuerabzug) und als ordentliche Dividende (mit 35% Verrechnungssteuerabzug) erfolgen.

 

Herausragende Entwicklungspipeline

Gemessen an der Gesamtfläche des Immobilienportfolios von 2,7 Mio. m² verfügt HIAG über eine herausragende Entwicklungspipeline mit 58 Projekten und einer potenziellen Nutzfläche von rund 727'000 m2 (2019: 707'000 m2). Das erwartete Investitionsvolumen ohne zukünftige Akquisitionen beträgt insgesamt rund CHF 2,8 Mrd., wovon gegen CHF 2,4 Mrd. in den nächsten zehn Jahren realisiert werden können. Derzeit sind drei bereits voll vermietete Liegenschaften mit einem annualisierten Liegenschaftsertrag nach Fertigstellung von rund CHF 6,3 Mio. und einer durchschnittlichen Vertragslaufzeit von 15,5 Jahren im Bau. Zudem sollen in den nächsten drei bis vier Jahren weitere 11 Entwicklungsprojekte mit einer Nutzfläche von rund 95'000 m2 und erwarteten Investitionen von rund CHF 300 Mio. realisiert werden. Nach Fertigstellung und Vollvermietung wird bei diesen Projekten ein annualisierter Liegenschaftsertrag von rund CHF 18 Mio. sowie ein Erlös aus dem Verkauf von Stockwerkeigentumseinheiten von rund CHF 72 Mio. erwartet. Die herausragende Entwicklungspipeline bildet eine gute Ausgangslage, um langfristig im Branchenvergleich überdurchschnittlich zu wachsen.

 

Ausblick

Im Geschäfstjahr 2021 strebt HIAG unter dem Vorbehalt unvorhersehbarer Marktverwerfungen eine weitere Steigerung der Mieteinnahmen an. Der Leerstand im Bestandsportfolio soll mit intensiven Vermarktungsaktivitäten erneut reduziert werden. Weiter bieten die geplanten Projektfortschritte an verschiedenen Standorten wieder Potenzial für einen positiven Effekt aus Neubewertungen. Auch in Zukunft will HIAG das Portfolio mit Zukäufen von geeigneten Liegenschaften mit langfristigem Cashflow- und Wertsteigerungspotenzial kontinuierlich aufwerten. Das aktuelle Marktumfeld soll zudem für gezielte Veräusserungen im Rahmen der regelmässigen Portfolio-Optimierung genutzt werden.

 

HIAG ausgewählte Kennzahlen

Geschäftsjahr

 

2020

2019

Liegenschaftsertrag

CHF Mio.

59,7

61,4

Annualisierter Liegenschaftsertrag

CHF Mio.

60,0

58,7

Wertänderung aus Neubewertung der Immobilienanlagen

CHF Mio.

27,0

-16,8

Ergebnis vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Amortisationen (EBITDA)

CHF Mio.

70,3

-38,4

Ergebnis vor Steuern (EBT)

CHF Mio.

61,3

-86,5

Konzernergebnis

CHF Mio.

55,2

-70,7

Company specific Adjusted EPRA Earnings

CHF Mio.

31,6

-0,6

Flüssige Mittel

CHF Mio.

19,7

23,9

Immobilienbestand

CHF Mio.

1'637.8

1'571.7

Eigenkapital (NAV)

CHF Mio.

761,1

672,1

Eigenkapitalquote

%

45,0

41,3

EPRA Net Tangible Assets (NTA)

CHF Mio.

837,6

742,4

LTV Ratio

%

48,7

51,4

Bilanzsumme

CHF Mio.

1'691,4

1'628,6

Geldfluss aus operativer Geschäftstätigkeit exkl. Promotionsprojekte

CHF Mio.

10,3

3,4

Leerstandquote

%

13,2

16,2

Gewichtete durchschnittliche Restmietdauer

Jahre

7,9

8,9

Gewinn pro Aktie (EPS)

CHF

6.82

-8.85

Anzahl Aktien für die Berechnung des Gewinns pro Aktie

Aktien

8'091’020

7'996’265

Ausschüttung pro Aktie(1)

CHF

2.30

0

NAV pro ausstehende Aktie vor latenten Steuern

CHF

99.43

92.60

NAV pro ausstehende Aktie nach latenten Steuern

CHF

90.72

84.01

Anzahl Aktien für die Berechnung des NAV pro Aktie

Aktien

8'390’058

8'000'085

 

(1) Antrag des Verwaltungsrats an die ordentliche Generalversammlung vom 22. April 2021

 

Geschäftsbericht, Ergebnispräsentation und Nachhaltigkeitsbericht 2020

Der HIAG-Geschäftsbericht, die Ergebnispräsentation und der Nachhaltigkeitsbericht 2020 sind online verfügbar unter https://www.hiag.com/de/investoren/reporting-center/.

 

Medienorientierung

Am Montag, 15. März 2021, 9.00 Uhr werden Marco Feusi, CEO, und Laurent Spindler, CFO, im Rahmen einer Telefonkonferenz für Medien und Analysten das Jahresergebnis 2020 erläutern und Fragen beantworten.

 

Telefonkonferenz

Bitte verwenden Sie die unten aufgeführten Telefonnummern, um an der Telefonkonferenz teilzunehmen:

Schweiz/Europa    +41 (0) 58 310 50 00

England                +44 (0) 207 107 06 13

USA                      +1 (1) 631 570 56 13

 

Webcast und Aufzeichnung

Die Präsentation wird als Audio-Webcast live gestreamt.

(https://78449.choruscall.com/dataconf/productusers/hiag/mediaframe/43399/indexl.html)

Eine Aufzeichnung wird nach der Präsentation unter demselben Link verfügbar sein.

 

Kontakt

Marco Feusi

Chief Executive Officer

T +41 61 606 55 00

marco.feusi@hiag.com

Laurent Spindler

Chief Financial Officer

T +41 61 606 55 00

laurent.spindler@hiag.com

 

HIAG Immobilien Holding AG

Aeschenplatz 7

4052 Basel

T +41 61 606 55 00

investor.relations@hiag.com

www.hiag.com

 

Agenda

22. April 2021               Ordentliche Generalversammlung 2021

27. August 2021           Publikation Halbjahresbericht 2021